Elmar und Barbara Marti-Rölli
Käppelimatt 7, 6130 Willisau
Telefon 041 _970 07 74
relax@pausenhof.ch

Lageplan

«Schwein gehabt»

Auf unserem Betrieb leben schon seit je her Schweine. Aber die Haltung von früher ist mit derjenigen von heute nicht mehr vergleichbar.

Schweine sind gesellige Tiere und leben darum in Gruppenhaltung. Das heisst bei uns konkret, dass bei uns die Mütter mit ihren säugenden Ferkeln zusammenleben. Daneben gibt es noch zwei weitere Gruppen: Die Ferkel, die keine Muttermilch mehr benötigen, und die Mutterschweine, die momentan keine Ferkel bei sich haben.

Nachdem die Ferkel mit ihren Müttern jeweils nach der Geburt während 3 Wochen in einem eigenen Stall untergebracht waren, zügeln jeweils zwei Mütter mit ihrem Nachwuchs zusammen in einen Grösseren. Ab jetzt haben sie auch jederzeit freien Zugang nach draussen. Schweine sind sehr sonnenempfindlich und damit sie sich keinen Sonnenbrand einfangen, sind die Aussenbereiche mit Schattennetze abgedeckt. Zudem sind sie sehr erkundungsfreudig. Das Stroh im Liegebereich, das Rundholz im Auslauf: Alles wird erforscht.

Nebst dem nährstoffreichen Futter fressen die Schweine auch sehr viel Stroh. Dieses stellen wir ihnen im Liegebereich reichlich zur Verfügung. Zudem geniessen unsere Mutterschweine in der Vegetationszeit Zugang zu einer Weide. Hier finden sie nicht nur nährstoffreiches Gras zum Fressen, sondern sie können auch nach Wurzeln, Käfern und Würmern in der Erde wühlen.

Bio-Schweinehaltung

Ziel ist es, gesunde Tiere zu halten und mit ihnen qualitativ hochwertiges Fleisch zu produzieren. Dafür ist eine artgerechte Haltung unabdingbar. Artgerecht heisst, den Schweinen genügend Platz zur Bewegung und zum Ruhen zu geben. Die Ställe werden in Liegeflächen, Kot- und Aktivitätsbereiche unterteilt. Als Beschäftigung stehen den Tieren Wühlareale mit verschiedenen Materialien zur Verfügung. Sehr wichtig ist auch geeignetes Futter und ein Fressbereich, wo alle Schweine gleichzeitig und ungestört fressen können.

Logo Bio Suisse

Mensch, Tier und Natur im Gleichgewicht

Die Liebe ist die wahre Lebenskraft, welche Wurzeln schlägt, Blüten treibt und Früchte bringt.Jeremias Gotthelf